Stadtentwicklung Wien 21

Stadtentwicklung Wien 21

Typologie: 
Stadtraum
Ort: 
A - Wien-Floridsdorf
Bauherr: 
Stadt Wien
Planungszeit: 
1994
Nutzfläche: 
48 ha

Intern. Wettbewerb 1994, 1.Preis

Stadtentwicklung Wien 21

An der alten Donau, im 21. Wiener Gemeindebezirk zwischen den beiden Zentren Floridsdorf und Kagran, soll für ca. 9000 Bewohner ein Stadtentwicklungsgebiet mit besonderem Anspruch entstehen. Die günstige Anbindung an den öffentlichen Verkehr und die hohen landschaftlichen Qualitäten direkt am Erholungsgebiet des Grünzuges entlang der Uferzone der alten Donau rechtfertigen für dieses Stadtgebiet die Zielvorstellungen nach einem „grünen Stadtteil der kurzen Wege“. Im ausgewählten Leitprojekt ziehen sich grüne Adern netzartig durch das Areal, vier Plätze mit jeweils eigenen Qualitätsmerkmalen und eine von Süden nach Norden zunehmende Dichte der Bebauung mit unterschiedlichen Bebauungsfeldern ergeben eine Struktur, die eine Vielfalt von Siedlungscharakteren der Quartiere garantiert, von denen auch eines als Experiment für „autofreies Wohnen“ konzipiert ist.