Universität für Musik u. Darst. Kunst Wien, Medienzentrum

Universität für Musik u. Darst. Kunst Wien, Medienzentrum

Typologie: 
Bildung
Ort: 
A - Wien
Auslober: 
Bundesimmobilienges.mbH, Wien
Planungszeit: 
2012
Nutzfläche: 
3.400 m²
Umbauter Raum: 
11.560 m³

 

EU-weit offener Wettbewerb 2012

Universität für Musik u. Darst. Kunst Wien, Medienzentrum

Auf dem Campus der ehemaligen Veterinärmedizinischen Universität Wien entsteht seit 1999 der Campus der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Drei weitere Institute sollen im Neubau des Medienzentrums am Campus Platz finden.

Die Grundform des neuen Bauwerkes fügt sich in ihrer Dimension in die strenge quaderförmige Geometrie der Umgebungsbauten ein. In der subjektiven Ausformung des neuen Baukörpers jedoch zeigt sich eine Addition unterschiedlicher Bauteile mit individuellen Geometrien. Die Figur des Komplexes wird bestimmt von den Sichtachsen, die durch die drei vorhandenen Zu- und Eingangssituationen in den Campus-Innenhof vorgegeben sind.

Die große Halle bestimmt, als von außen deutlich erkennbares Zentrum, den architektonischen Erlebniswert des Gebäudes. Räume unterschiedlicher Funktionen und Belichtungssituationen sind auch von außen als spezifische Raum-Gestalten ablesbar und besitzen unterschiedliche Fassaden-Strukturen und Farben.